Freitag, 4. Februar 2011

Mein erstes Werk ....

.... zumindest das erste Werk, das ich mich traue, der Öffentlichkeit zu zeigen.
Man sagt ja, jeder Mensch sei irgendwie kreativ. Für mich habe ich das eigentlich immer verneint. Ich habe große Hochachtung vor Leuten, die sich die tollsten Sachen ausdenken und diese dann mit handwerklichem Geschick fertig stellen. Zu meinen Talenten gehörte das aber noch nie.

Nun bin ich in den letzten Wochen auf unglaublich vielen Web- und Blogseiten unterwegs gewesen und habe die Werke der Kreativen dieser Welt bewundert. Gesucht habe ich Inspiration für ein Mini-Album, das ich für meine Eltern zu Weihnachten machen wollte. Gestoßen bin ich dann aber auf sooooo viele tolle Möglichkeiten, was man mit Fotos anstellen kann.

Nachdem nun Weihnachten vorbei ist, und das Familienalbum sehr gut ankam (meine Mutter hat geheult wie ein Schlosshund), möchte ich gerne weitermachen und hoffe, dass tatsächlich Übung den Meister macht.

Im Esszimmer habe ich eine große kahle Wand, die ich gerne mit persönlichen Fotos dekorieren möchte. Dies ist nun der Anfang: meine erste Seite im Format 12 x 12’’.


Entschieden habe ich mich für ein Foto, das vor fast einem Jahr aufgenommen wurde. Der Winter hatte Deutschland in seinem eisigen Griff und zum ersten Mal nach 12 Jahren war in Hamburg die Alster so dick gefroren, dass man sie betreten konnte. Die Eisfläche war zwar nicht offiziell freigegeben, trotzdem waren tausende von Menschen drauf und genossen das seltene Vergnügen, ihre Stadt aus dieser Perspektive zu sehen.
Als Grundlage für die Seite habe ich mir einen winterlichen Bogen von Rico Design ausgesucht. Ich wählte die Rückseite mit den schönen Eiskristallen. DenTitel habe ich mit einem weißen Pearl-Maker von Waco geschrieben, da ich keine schönen Alpha-Sticker hatte. Für eine plastischere Optik habe ich die Schrift doppelt aufgetragen. Das Journaling habe ich auf einem gerissenen Stück Vellum ganz unten rechts angebracht. Mir gefällt das Zarte, was dieses Transparentpapier an sich hat. Ich finde, das passt ganz wunderbar zu dem eisigen Thema.
Insgesamt finde ich die Seite noch etwas kahl. Es fehlt noch der letzte Kick. Vielleicht fällt mir ja mit der Zeit noch etwas ein.